Physikalische Datenrettung

  • Bei physischem Defekt des Mediums (z. B. Oberflächenbeschädigung nach Head-Crash)
  • bei einem internen elektronischem Defekt (z. B. Kopfeinheit, Motor)

Symptome:

Die Festplatte wird vom BIOS des PCs bzw. vom Kontroller (EIDE/S-ATA/SCSI/Raid usw.) nicht mehr korrekt erkannt (hier kommen freilich noch andere Ursachen in Betracht z. B. ein Defekt in der Firmware)

Geräusche aus der Festplatte: Sind z.B. die Schreib-/Leseköpfe defekt, dann hören Sie ein gleichmäßiges Klack-Klack-Geräusch. Anhören:

Gleiten die Schreib-/Leseköpfe über einen beschädigten Teil der Festplatte (Beschädigung der magnetischen Oberfläche, Headcrash bzw. Headcrash mit Ablösung der Schreib-Leseköpfe) dann hören Sie ein Geräusch (anhören: ), das dem einer Drehbank nicht unähnlich ist. Anhören:

Achtung: In allen Fällen sofort ausschalten bzw. nicht wieder einschalten - und uns zur Überprüfung schicken! Durch eigene Versuche würden Sie den Schaden nur verschlimmern und dadurch die Datenrettungskosten wesentlich erhöhen - oder eine Datenrettung völlig unmöglich machen. 

© 1999, 2017 CompuClinic. All rights reserved. Pauschalpreise für Datenrettung und Passwort-Beseitigung